Show Menu

Tür 23: „Früher gabs die Rute, heute Internetentzug“

Gestern Abend lud der Bildungsverein zum vorletzten Türchen des Lebendigen Adventskalender ein. Das gemeinsam gesungene Weihnachtslied „O du fröhliche“ aus dem Jahre 1815 eröffnete das Programm. Extra dafür wurden vorher schön gestaltete Liedzettel verteilt. Oliver Gerstner vom Verein begrüßte die Gäste und erklärte, was sich hinter dem „Bildungsverein“ verbirgt: „Er ist ein Förderverein für alle Tagesmütter,

Weiterlesen

Tür 22: „Der hat die größte Freud’, der sich darauf freuen kann!“

Wie holte man sich vor 100 Jahren Kultur ins Wohnzimmer? Dieser Frage gingen Matthias Hanitzsch und seine Hausgemeinschaft nach, als gestern Abend das 22. Türchen des Lebendigen Adventskalenders öffnete. „Zum Beispiel durch eine Schellackplatte“, erklärt Hanitzsch und zieht ein Exemplar aus dem schön bedruckten Papierumschlag. „Fast immer hat die der Vater abgespielt. Sie waren so…

Weiterlesen

Tür 21: Facettenreich

Marcel Kabisch kennt man in erster Linie als preisgekrönten Designer. Als der Frankenberger heute Abend im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders seine Ateliertür öffnete, konnten die zahlreichen Zuschauer auch andere Seiten seiner Arbeit kennenlernen. „Die letzten zwei Jahre habe ich mit vornehmlich mit Restaurierungen beschäftigt“, sagt Kabisch. „An der Mondsichel-Madonna am Altar

Weiterlesen

Tür 20: Famose Fantoschen

Zugabe(n) standen heute auf dem Programm des Lebendigen Adventskalenders. Camillo Fischer begrüßte persönlich die Gäste am Eingang, als die Theaterkompanie „Holzoper“ heute das 20. Türchen bespielte. In Form eines Varietés wurden kleine Darbietungen gezeigt, wie sie normalerweise nach den Stücken aufgeführt werden. Affe Fips beispielsweise, der in einem goldenen Ring beeindruckend realistische Kunststücke vorführte. „Wenn…

Weiterlesen

Tür 19: „Songs of Hope, Songs of Peace“

Lebensfroh wurde es heute beim Kalender, als der Freundeskreis Christlicher Mission e.V. seine Besucher willkommen hieß. Hatte man die mächtige Treppe in der August-Bebel-Straße 7 erklommen, konnte man erleben, dass die Botschaft von Weihnachten keine Grenzen kennt. Der ökumenische Chor „Tonart“ aus Flöha beeindruckte mit zahlreichen Liedern. Sie erzählten darin vom „Armen Kind, im Stall…

Weiterlesen

Tür 17: Aquarelle aus der „Seestadt“ Frankenberg

Gespannt warteten die Gäste im Atelier von Winfried Hacker, als dieser das siebzehnte Türchen am Lebendigen Adventskalender öffnete. Zur magischen Kalenderzeit um 18.30 Uhr erschien prompt der Weihnachtsmann und hieß die Besucher herzlich willkommen. Heute wurde jeder Besucher mit einem Meer an farbigen Eindrücken beschert. Denn das Atelier zeigte alle neuen

Weiterlesen

Tür 16: Kino ist Heimat

Geschichten aus dem Welt-Theater standen heute auf dem Programm, als das Kino zum 16. Türchen des Lebendigen Adventskalenders lud. Der große, rote Vorhang öffnete sich, und man sah drei wohlbekannte Personen: Filmvorführer Thomas Zschemisch, Kinochef Falk-Uwe Langer, 

Weiterlesen

Tür 15: Musik „vorm“ Kirchturm

Der Inhalt des 15. Türchens des Lebendigen Adventskalenders war scheinbar bekannt, letztlich aber doch eine Überraschung. Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren erklang heute Abend weihnachtliche Musik nicht von den luftigen Höhen des Kirchturms, sondern vor der Kirchtür neben unserer Kalenderlaterne. Der Frankensteiner und der Frankenberger Posaunenchor, die heute das Programm gemeinsam gestalteten, entschlossen sich spontan zu dieser Änderung. Dem Publikum hat es sehr gefallen, denn so konnte man die zahlreichen Musiker in der Nähe erleben. Gespielt wurden weihnachtliche Weisen von „Alle Jahre wieder“ bis „Tochter Zion“. Ein besinnliches Türchen in der sonst so hektischen Weihnachtszeit. Bravo! Und da man über Musik zwar viel schreiben kann, es aber noch viel besser ist,…

Weiterlesen

Tür 14: Ich bin als Licht in die Welt gekommen

Seit vielen Jahren gibt es in Frankenberg bereits die Junge Gemeinde, die Jugendgruppe der evangelischen Kirche. Heute Abend war sie zum ersten Mal beim Lebendigen Adventskalender dabei und hatte dazu ihre Räume festlich geschmückt. Zu Beginn erlebten wir eine Lobpreisung, eine typische Mischung aus Gebet und Gesang. Monique Lippmann und Klara Schneider spielten dazu mit…

Weiterlesen