Heiner mŸllerAnlässlich seines 20. Todestages feiern wir 2015 das Heiner-Müller-Festjahr. Der größte deutsche Dramatiker nach Brecht, der in seinen Stücken nach wie vor aktuell ist und von 1947–51 hier in Frankenberg lebte, ging hier zur Schule, arbeitete in Frankenberg als Hilfsbibliothekar und inszenierte sogar erste Stücke. In einem Gespräch mit Alexander Kluge bezeichnete er sich einst als Seismographen. Seismographen brauchen wir heute mehr denn je, wo die Welt aus den Fugen ist.
Der Kunst- und Kulturverein hat dazu viele Vereine und Institutionen zusammengerufen, um dieses außergewöhnliche Programm zu realisieren. Am 27. Februar beginnt das Festjahr mit einem aufwendigen Theaterstück des Martin-Luther-Gymnasiums, zu der alle herzlich eingeladen sind. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden!

Artikelserie Heiner Müller in Frankenberg:
#1 „Bücherkind“ – Heiner Müller und die Frankenberger Stadtbibliothek
#2 Das ganze Dorf ist eine Bühne: Heiner Müller in Dittersbach
#3 Heiner-Müller-Forscher besucht Frankenberg

Heiner-Müller-Ausstellung im Ratskeller