Herr Dr. habil. H.-D. Langer aus Chemnitz hat ebenfalls einen Film zur Einweihung des Körner-Kreuzes auf dem „Harrasfelsen“ gedreht und mit Hilfe einer Handkamera die gesamte Festveranstaltung dokumentiert. Wir möchten an dieser Stelle gerne darauf aufmerksam machen. Im Gegensatz zu unserer eigenen Filmdokumentation (wir berichteten hier) rückt hier auch der gelungene Vortrag von Vereinsmitglied Falk-Uwe Langer im Welt-Theater in den Fokus.

Im Film wird zudem an die wechselvolle Geschichte des Denkmals und seines legendären Standortes (Körners Harras-Ballade) erinnert sowie eben auf jene fokussiert, die sich für dieses wertvolle Kulturdenkmal so erfolgreich eingesetzt haben. Ein weiteres Anliegen besteht in dem Versuch, das beeindruckende und zugleich tragische Wirken des Carl Theodor Körner (1791–1813) für den Fortbestand der deutschen Nation in den Befreiungskriegen insbesondere anhand von vertonten Auszügen aus seinem poetischen Werk zu veranschaulichen.