Tür 18: Bitte ein Hängebauchschwein!

Aufgeregt leuchtete die Laterne heute vor dem Haus der Vereine, wo der Frankenberger Carnevalsverein zum Lebendigen Adventskalender geladen hatte.

Wie immer konnte man an einem der zahlreichen Tische platz nehmen und bekam ein weihnachtliches Programm dargeboten, welches die jüngsten Vereinsmitglieder gestaltet hatten.

Auf dem Klavier erklang Filmmusik aus Frankreich, es wurden Gedichte gelesen und viel getanzt. Und natürlich auch gesungen! Die Themen reichten von der Weihnachtsbäckerei und ihren Tücken bis zu dem Wunsch an Weihnachten an sich: Vom Brüderlein bis zum Hängebauchschwein war alles gefragt. Passend zum leichten Schneetreiben draußen erklang dann auch „Schneeflöckchen, Weißröckchen“.

Dem Karnevalsverein gelang wieder ein traumschönes Türchen, dass abermals zeigte, wie wichtig Jugendarbeit ist. Wer heute in die strahlenden Augen der Kinder geblickt hat, wurde wieder daran erinnert, was der Zauber der Weihnacht wirklich bedeutet.

Morgen Abend öffnet der FREUNDESKREIS CHRISTLICHER MISSION E.V. auf der August-Bebel-Straße 7 das neunzehnte Türchen.

Text und Fotos: Patrick Müller

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s