Tür 5: Weihnachten auf dem Lande

Weit geöffnet war heute die Tür beim Sächsischen Landfrauenverband e.V. auf der Winklerstraße 34. Der Titel „Landfrauen“ richtet sich dabei nicht nur an Bäuerinnen, sondern ganz allgemein vertritt der Verband die Interessen der auf dem Land lebenden Frauen und Mädchen und will deren Lebensqualität verbessern. Wie das ganz praktisch umgesetzt wird, entscheidet jeder der mittlerweile 33 Ortsverbände selbst. Die einen stricken und häkeln in gemütlicher Runde, andere gehen raus in die Natur um gemeinsam Sport zu treiben oder tauschen sich zu gesunder Ernährung aus.

Eine Delegation aus Börnichen präsentierte Handarbeiten in Textil und Keramik. Ein großes Anliegen der Landfrauen sind auch regionale und saisonale Produkte. Dafür haben sie bereits ihr zweites Kochbuch veröffentlicht, dass zudem ein weiteres wichtiges aufgreift Thema, nämlich der Verarbeitung von vermeintlichen Resten oder „Übrig-gebliebenem“. Wovon sicher nichts übrig blieb, waren die selbstgebackenen Plätzchen. Vor allem gelbe Bienen, das Logo des Verbandes, verlockten zum Naschen. Während die Großen sich beim gemütlichen Beisammensein und Glühwein austauschen konnten, war im Raum nebenan auch für die Kleinen bestens gesorgt. Aus ganz einfachen Butterbrottüten entstanden mit wenigen Handgriffen wunderschöne Sterne.

Morgen Abend lädt bereits um 17.30 Uhr das Martin-Luther-Gymnasium zum Lebendigen Adventskalender.

Text und Fotos: A.K.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s