Am Samstag stand ein Rundgang durch das Wildgatter Rabenstein auf dem Plan des Lebendigen Adventskalenders. Bürotechnik Köhler zeigte in einem Vortrag Impressionen aus einer verschneiten Winterwelt. Dammwild, Wisente und Wildschweine haben viel Platz im Rabesteiner Wald. „Die Tiere fühlen sich da so wohl in ihrer natürlichen Umgebung, dass regelmäßig Naturfilmer dort die passenden Aufnahmen finden“, so Köhler. Dass es den Tieren dort gut geht, beweist auch folgende Anekdote: „Einmal war ein Loch im Gehege. Die Vögel sind aber nicht weggeflogen, sondern neue hinzugekommen.“

img_9886Neben glücklichen Wildschweinen, die gleich einen ganzen Teich als Suhle haben, gibt es auch große Wildkatzen, Luchse, Baummarder oder Mufflons. „Letztere werden gelegentlich mit Ziegen oder Rehen verwechselt. Mufflons werfen ihre Hörner aber nicht ab, sondern sie werden jedes Jahr größer“, ergänzt Köhler. Ein Uhu, der sich beim Anblick von Köhlers Hund zu einer vielfachen Körpergröße aufgeplustert hatte, beendet den schönen Vortrag.

Im Nachbarraum war dann eine liebevolle Ausstellung mit Naturfotografien zu sehen, die das Ehepaar Köhler als begeisterte Hobbyfotografen über die Jahre eingefangen hatte. Danke für den schönen Abend!

Text und Fotos: Patrick Müller