Tür 6: In der Weihnachtsbäckerei

img_9524Hell erleuchtet strahlte der mächtige Schwibbogen bereits von weitem, als der Lebendige Adventskalender heute Abend in der Bäckerei Meseg sein Nikolaustürchen öffnete.
Inhaber Torsten Meseg persönlich begrüßte die zahlreichen Gäste, die sich in den weihnachtlich geschmückten Laden drängten. Jeder hatte vorher bereits am Eingang vom Nikolaus ein Brot bekommen. Und ein Bäcker weiß, wie wichtig gute Zutaten sind: Hier kommt das Korn noch aus der Region vom Feld vor der Haustür und der Sauerteig wird selbst hergestellt. Die Firma mit 32 Mitarbeitern aus Hausdorf

gibt es seit nunmehr zwanzig Jahren.

img_9523Entsprechend gediegen war die musikalische Begleitung. Michael Galle spielte auf der Geige zahlreiche bekannte Weihnachtslieder, denen man gerne lauschte. In Zeiten von Musik aus der Konserve ist das immer etwas ganz Besonderes. Mit selbstgemachtem Stollen ging das Programm weiter: „2,8 Tonnen wiegte der Riesenstollen, der beim Dresdner Stollenfest für den guten Zweck an die Besucher verkauft wurde. Unserer ist größer“, scherzte Meseg. Der weihnachtliche Kuchen aus schwerem Hefefeinteig wurde extra für den Lebendigen Adventskalender gebacken. Bäckermeister Heinitz schnitt ihn sogleich an und reichte ihn den Gästen. Wir danken Bäcker Meseg für den schönen Abend und laden Sie morgen zum siebenten Türchen ins Martin-Luther-Gymnasium ein, das bereits um 18 Uhr öffnet. Text & Fotos: Patrick Müller

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s