Das zweite Türchen: Vom Pflaumentoffel und Reichtum durch Kloßkonsum

Die Laterne leuchtet vor der Buchhandlung Blana

Die Laterne leuchtet vor der Buchhandlung Blana

Das zweite Türchen des Lebendigen Adventskalenders wurde heute in der Buchhandlung Blana geöffnet. Dabei las der Autor Dietmar Sehn charismatisch aus seinem neuen Buch „Weihnachten in Sachsen“ und beschwor die gute alte Zeit auf, etwa, als man in Zwönitz die Fensterbretter mit Moos schmückte, erzählte vom Pflaumentoffel, vom Striezel und wie man beim Neunerlei durch Kloßkonsum zu Geld kommt. Da konnte auch die Meldung, dass vor drei Tagen die Weihnachtsgans Auguste im Alter von 26 Jahren verschieden ist, den schönen Abend nicht trüben. Wir danken der Buchhandlung Blana für die schöne Gestaltung ihres Türchens. Morgen um 18.30 Uhr öffnet sich das nächste, mysteriöse Türchen im Architekturbüro Sporbert. (Text & Fotos: P. Müller)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s