„Was geschieht an Heiligabend?“ fragte Ronny Kämpfe, heute Abend vor der Kindertagesstätte Taka-Tuka-Land die Kinder. Die antworteten auch prompt: „Heiligabend kommt der Weihnachtsmann!“ rief ein Kind. „Nein, an Heiligabend wurde das Christkind geboren!“, ein anderes.

Jedenfalls erfuhren die zahlreichen Besucher des Lebendigen Adventskalenders, wer kommt, wenn alle rufen: der Weihnachtsmann! Und siehe da, festlich herausgeputzt mit lockigem Bart und rotem Mantel erschien er, um in dem großen Stuhl platz zu nehmen, umringt von Pinguinen und Teddybären.

Er schlug ein großes Buch auf und las eine Geschichte über das Glück vor und wo es zuhause ist. Danach gab es noch Geschenke. Aber nur für Kinder, die entweder ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen konnten.

Ein Mädchen meldete sich zuerst und sang O Tannenbaum, danach ein Junge, der ein Gedicht aufsagte.

Wir danken recht herzlich dem Weihnachtsmann, dass er den Weg vom Nordpol klimafreundlich nach Frankenberg genommen hat, um für diese halbe Stunde Freude zu schenken.

Morgen Abend öffnet der Lebendige Adventskalender beim Atelier Hacker am Baderberg 5.

Text und Fotos: Patrick Müller